Springe zum Inhalt

Scharbockskraut (Ranunculus ficaria)

Scharbockskraut (Ranunculus ficaria)

Bei einem Spaziergang im Frühjahr durch die zauberhafte neu erwachende Natur Frieslands rund um Varel, Bockhorn und Zetel kann einer der ersten Frühlingsboten, das Scharbockskraut (Ranunculus ficaria) oder auch bekannt unter dem Namen Feigwurz, beobachtet werden.
In den noch lichtdurchfluteten Wäldern bedeckt das Scharbockskraut oft ganze Flächen, die durch ihr sattes leuchtendes Grün der Blätter am goldbraunen Waldboden auffallen. Aus dem Meer von grünen Blättern ragen an langen kahlen Stielen gelbe, sternförmige Blüten hervor. Der Name Scharbockskraut läßt sich auf die Krankheit Skorbut zurückführen, gegen die die Vitamin-C reiche Pflanze früher eingesetzt wurde.

In der Naturheilkunde wird das Scharbockskraut z.B. gegen die Frühjahrsmüdigkeit oder Hautunreinheiten eingesetzt. Da das Scharbockskraut neben Vitamin-C auch Giftstoffe enthält, sollte die Dosierung unbedingt mit dem Heilpraktiker abgestimmt werden.

<<< Zurück zur Übersicht der Heilkräuter

Besuchen Sie uns auf Facebook -
Sie haben Fragen oder möchten einen Termin vereinbaren? Dann nehmen Sie noch heute Kontakt zu uns auf.
Tel: 04451 / 95 68 95
Kontakt