Springe zum Inhalt

Löwenzahn (Taraxacum sect. Ruderalia)

Löwenzahn (Taraxacum sect. Ruderalia)

Der Löwenzahn wird, gerade wenn er im Garten wächst, als Unkraut vernichtet. Er ist in dieser Liste wahrscheinlich die Pflanze, die man am häufigsten finden kann. Egal ob im Ammerland, in Friesland oder in der Wesermarsch. Selbst auf Schuttflächen, wie ich Sie neulich in der Nähe von Brake gesehen habe, breitet sich der robuste Löwenzahn aus. Doch der Löwenzahn ist weit mehr als ein Unkraut. Er gehört aus diesem Grund mit in die Liste der Heilkräuter.

Den Löwenzahn erkennt man weithin durch seine leuchtend gelbe Blüte. Hat der Löwenzahn ausgeblüht, entsteht die bei Kindern so beliebte Pusteblume.

Der Löwenzahn kann bei Verdauungsschwierigkeiten oder Entzündungen in den Harnwegen eingesetzt werden. Er wirkt verdauungsfördernd, regt den Gallenfluß an und kann ebenfalls bei Hautekzemen zum Einsatz kommen.

Neben der Naturheilkundlichen Anwendung kann der Löwenzahn auch einen schmackhaften und gesunden Salat abgeben.

<<< Zurück zur Übersicht der Heilkräuter

Besuchen Sie uns auf Facebook -
Sie haben Fragen oder möchten einen Termin vereinbaren? Dann nehmen Sie noch heute Kontakt zu uns auf.
Tel: 04451 / 95 68 95
Kontakt