Springe zum Inhalt

Kamille (Matricaria chamomilla)

Kamille (Matricaria chamomilla)

Kamille lateinisch Matricaria chamomilla
Die Kamille gehört zur Pflanzenfamilie der Korbblütler.
Die Kamille gehört aufgrund Ihrer antibakterielle Wirkung zu den Heilkräutern
Anwendung der Kamille bei Allergien, Asthma, Blähungen, Darmschleimhautentzündung, Durchfall, Ekzeme, Entzündete Wunden, Erkältung, Halsentzündung,
Die Kamille ein wahres Multitalent
Weitere Anwendungsbereich der Kamille sind Hautunreinheiten, Husten, Magenkrämpfe, Menstruationsbeschwerden, Schnupfen, Stress, Zahnfleischentzündung
Die Sammelzeit für Kamille geht von Mai bis Juli.
Man findet die Kamille in freier Natur immer seltener
Wunderschöne weiß gelbe Blüten der Kamille
Die Kamille wirkt bei Magen und Darmbeschwerden beruhigend, lindernd und entkrampfend
Kamille als Tee und zum Inhalieren
Kamille die Heilpflanze des Jahres 2002 - zu Recht

Heilpflanze des Jahres 2002

Fast jeder kennt den Geruch von Kamille doch nicht jeder mag ihn. Erinnert er doch sehr stark an die Erkältungszeit mit Schnupfen und Husten. Denn dann gibt es häufig das gute alte Hausrezept aus Großmutters Zeiten, die Kamille als Tee und zum Inhalieren. Doch die Kamille kann noch viel mehr. Sie ist ein wahres Multitalent unter den Heilkräutern und kommt durch ihre antibakterielle Wirkung bei vielen Beschwerden zum Einsatz.

Sie wirkt bei Magen und Darmbeschwerden beruhigend, lindernd und entkrampfend. Dabei hilft Sie sowohl gegen Verstopfungen als auch gegen Durchfall. Doch die Kamille kann auch bei äußerlichen Beschwerden eingesetzt werden. Durch ihre antibakterielle Wirkung eignet sie sich sehr gut zur Wundheilung.

In unserer Region an der Nordsee kommt die Kamille in der freien Natur wieder häufiger vor. Da sie gerne an Getreidefeldern wächst, wurde sie dort häufig vernichtet. Bei meinen zahlreichen Radtouren über die einsamen Moorstraßen von Varel in Richtung Grabstede bis ins Ammerland über Spohle bis nach Westerstede treffe ich immer häufiger am Wegesrand wieder auf die Kamille. Das lässt hoffen.

Angebaut wird die Kamile vor allem in Frankreich.
Die Kamille gehört zur Pflanzenfamilie der Korbblütler.

Die Sammelzeit für Kamille geht von Mai bis Juli.

Wirkung der Kamille: beruhigend, wundheilend, krampfstillend, entzündungshemmend.

Anwendungen: Allergien, Asthma, Blähungen, Darmschleimhautentzündung, Durchfall, Ekzeme, Entzündete Wunden, Erkältung, Halsentzündung, Hautunreinheiten, Husten, Magenkrämpfe, Menstruationsbeschwerden, Schnupfen, Stress, Zahnfleischentzündung und vieles mehr…

Quelle: www.heilkraeuter.de/lexikon/kamille.htm
<<< Zurück zur Übersicht der Heilkräuter

Besuchen Sie uns auf Facebook -
Sie haben Fragen oder möchten einen Termin vereinbaren? Dann nehmen Sie noch heute Kontakt zu uns auf. Tel: 04451 / 95 68 95 Kontakt