Springe zum Inhalt

Johanniskraut (Hypericum perforatum)

Johanniskraut (Hypericum perforatum)

Johanniskraut lateinisch Hypericum perforatum
Johanniskraut bei Unruhe, Nervosität, Menstruationsbeschwerden, Appetitlosigkeit und Kopfschmerzen
Johanniskraut kommt in der Naturheilkunde zum Einsatz
Johanniskraut blüht in den Monaten Juni bis September
In unserer Nordseeregion findet man Johanniskraut oft an Wegesrändern
Das Johanniskraut gehört zu den Hartheugewächsen.
Ganz schön anziehend die gelbe Blüte des Johanniskrauts
Johanniskrautblüten gefunden zwischen Bockhorn und Zetel
Das Johanniskraut wirkt antibakteriell

Der geübte Beobachter kann auf seinen Spaziergängen durch die etwas ruhigeren Wald und Wiesengebiete Frieslands z.B. in der Friesischen Wehde zwischen Bockhorn, Zetel und Neuenburg am Wegesrand in den Monaten Juni bis September, eine wunderschön gelb blühende Pflanze sehen – das Johanniskraut.

Das Johanniskraut gehört zu den Heilkräutern und wird häufig bei innerlicher Unruhe und Nervosität eingesetzt. Darüber hinaus gibt es viele weitere Anwendungsgebiete z.B. wirkt das Johanniskraut antibakteriell.

Das Johanniskraut gehört zu den Hartheugewächsen.

Anwendungen: Unruhe, Nervosität, Menstruationsbeschwerden, Appetitlosigkeit und Kopfschmerzen

<<< Zurück zur Übersicht der Heilkräuter

Besuchen Sie uns auf Facebook -
Sie haben Fragen oder möchten einen Termin vereinbaren? Dann nehmen Sie noch heute Kontakt zu uns auf. Tel: 04451 / 95 68 95 Kontakt