Springe zum Inhalt

Hagebutten (Rosa canina)

Hagebutten (Rosa canina)

Als Hagebutten (auch Hägen, Hiefe, Hiffen, Hiften, Rosenäpfel, Hetschhiven, Hetscherl, Hiven, Hetschepetsche) bezeichnet man die ungiftigen Früchte verschiedener Rosenarten, besonders der Hundsrose. Der Namensteil Hag- weist auf das Vorkommen der Pflanze (Rosa canina) an Hecken hin, während der zweite Teil des Namens Butte dem alten Lautstand des süddeutschen "Butz", "Butzen" ('Verdickung') entspricht.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Hagebutte

Die Hagebutte kommt besonders Häufig auf und an den sog. Wallhecken in ganz Friesland vor. Wallhecken sind Abgrenzungen zwischen verschiedenen Acker- oder Weidelandflächen. Sie sind im Rahmen der historischen Landnutzung entstanden und stehen somit unter besonderem Schutz.

Die Hagebutte enthält eine geballte Ladung Vitamin C und ist daher gerade bei Erkältungskrankheiten besonders wirksam. Auch zur Stärkung des Immunsystems kann man Hagebutten z.B. als Tee konsumieren.

<<< Zurück zur Übersicht der Heilkräuter

Besuchen Sie uns auf Facebook -
Sie haben Fragen oder möchten einen Termin vereinbaren? Dann nehmen Sie noch heute Kontakt zu uns auf.
Tel: 04451 / 95 68 95
Kontakt