Springe zum Inhalt

Arnika (Arnica montana)

Arnika (Arnica montana)

Bei meiner Suche nach verschiedenen Heilkräutern in der Region Friesland, Ammerland und der Wesermarsch habe ich vergeblich nach der Arzneipflanze des Jahres 2001, der Arnika gesucht. Kein Wunder, denn dieses sog. „Erste-Hilfe- Kraut“, welches übrigens unter Naturschutz steht, ist hauptsächlich im Gebirge oberhalb von 800 m zu finden.

Arnika (im Volksmund auch Berg- Wohlverleih genannt) zählt zur Familie der Korbblütler. Die Pflanze wird ca. einen halben Meter hoch und trägt in der Zeit von Juni- August gelb orange Blüten.

Durch seine entzündungshemmende Wirkung wird Arnika in der Homöopathie bei Verletzungen , insbesondere Prellungen, Quetschungen, Verstauchungen, Zerrungen ,sowie Blutergüssen eingesetzt.

Auch bei Erkrankungen des Herz- Kreislaufsystems, Gehirnerschütterung, oder nach einer Zahnoperation wird sie eingesetzt.

Wichtig ist, dass die innerliche Einnahme der Arnika giftig ist, und es bei äußerlicher Anwendung, genau wie bei anderen Korbblütlern, zu allergischen Reaktionen kommen kann.

<<< Zurück zur Übersicht der Heilkräuter

Besuchen Sie uns auf Facebook -
Sie haben Fragen oder möchten einen Termin vereinbaren? Dann nehmen Sie noch heute Kontakt zu uns auf. Tel: 04451 / 95 68 95 Kontakt